50 Jahre Faustball Kremsmünster

Eine Erfolgsgeschichte feierten über 150 Gäste in Kremsmünster. Gegründet 1968 zählt die Faustballsektion des TuS Kremsmünster nun schon seit Jahrzehnten zur Elite der heimischen und internationalen Faustballszene. Neben dem Anlass entsprechenden etlichen Ehrungen durch Sektionsleiter Klaus Hübner jun. kam auch der Spaß nicht zu kurz. Beim Quiz über ein halbes Jahrhundert Kremsmünsterer Faustballgeschichte kürte sich Dieter Steinmayr als beinahe Allwissend zu „Kremsmünsters Faustballer des letzten halben Jahrhunderts“. „Wir freuen uns schon auf die nächsten 50 Jahre“, waren sich auch Bgm. Gerhard Obernberger und LtgAbg. Christian Dörfel einig.

Franziskaner Cup geht an TuS

Die alljährliche Standortbestimmung der TUS-Faustballer endete diesmal mit einem klaren Erfolg des „Einser-Teams“. Rang2 holte sich ganz knapp TuS2 vor den Freunden aus Grünburg. „Für uns war es wichtig viele Sätze im Wettkampfmodus zu bestreiten“, zieht Grünburg Routinier Gerhard Kammerhuber Bilanz.

Silber für Tina beim Jugend-Europacup

Vergangenes Wochenende erkämpfte sich Tina Lovrenovic beim Jugend-EC in der Schweiz mit der Oberösterreich-Auswahl die Silbermedaille. Beim größten Bundesländervergleichskampf in Europa mussten sich die Oberösterreicherinnen nur den Mädels aus Niedersachsen im Finale knapp mit 2:1 geschlagen geben. Herzliche Gratulation!

TuS im Aufstiegs Play-Off

Das letzte Antreten von Alvaro Mödinger endet mit einem 0:4 gegen Vöcklabruck. „Solange Florian mit dem Service dagegen hielt waren wir dabei, in der Abwehr hatten wir aber wenig zu melden“, meint Coach Dietmar Winterleitner. Anschließend muss Laurenz Hübner Haare lassen. „Bis zum Aufstiegs Play Off werden sie wohl nachwachsen“, so der Abwehrspieler.

Nun geht’s für die Grün-Weißen in eine 3 wöchige Pause, ehe die Vorbereitung für die Halle beginnt.

TuS2 mit gutem 4. Rang

Recht zufrieden ist Coach Günther Kastler mit dem Abschneiden in der 2. Bundesliga. Mit Rang 4 gehen die Grün-Weißen gleich mit 5 Bonuspunkten in die Frühjahrssaison. Ausschlaggebend waren 2 hart erkämpfte 3:2 Erfolgen gegen FSC Wels und Haslach/Lichtenau.