Website-Icon TuS Raiffeisen Kremsmünster – Faustball

TuS will nächsten Schritt zum Klassenerhalt setzen

Im Niemandsland befindet sich der TuS Raiffeisen Kremsmünster vor der Rückrunde der Faustball-Bundesliga. 6 Punkte hinter den Final3 Plätzen,  4 Punkte vor den Abstiegsplätzen. Am Wochenende wartet in deren Heimhalle Nachzügler Hirschbach. Mit einem Erfolg sollten sich die Grün-Weißen aller Abstiegssorgen entledigen können, bei einer Niederlage befindet sich das Winterleitner-Team wieder mitten im Abstiegskampf. Unsicher noch der Einsatz von Laurenz Hübner, der sich zur Zeit beim Bundesheer in der Grundausbildung befindet, der TuS überlegt daher Richie Huemer ins Einser-Team zu integrieren. „Wir haben beim Service ein wenig umgestellt, mal sehen wie das am Wochenende klappt“, ist Angreifer Florian Winterleitner genauso gespannt auf die bisher unbekannte Halle in Hagenberg als auch auf die Auswirkungen der Serviceumstellung. Testen kann das der TuS im ersten Spiel des Tages,  ist in dieser Begegnung doch  Tabellenführer Vöcklabruck  hoher Favorit.

 

TuS2 will in Seekirchen punkten

Wels und Seekirchen heißen die ersten Gegner von TuS2 in der 2. Bundesliga im neuen Jahr. Während Wels um den Klassenhalt kämpft hat Seekirchen den Aufstieg im Auge. „Wir wollen zumindest wieder einen Sieg“, gibt Coach Kastler die Marschroute vor.

Die mobile Version verlassen