Alles wieder offen – TuS wieder auf final3 Kurs

Bei 1:6 im ersten Satz musste Coach Dietmar Winterleitner die erste Auszeit nehmen. Dann allerdings spielte der TuS, bei dem der rekonvaleszente Teamspieler Stefan Winterleitner wie angekündigt auf der Ersatzbank bleiben musste, wie aus einen Guss und entschied den Satz mit 13:11 für sich. Im zweiten Satz begannen die Grün-Weißen recht stark, eine komfortable 4:0 Führung reichte allerdings nicht zum Satzgewinn. Dann riss der Faden im Service von Florian Winterleitner, Klemens Kronsteiner übernahm, konnte aber den Verlust des dritten Satzes nicht verhindern. Satz vier ging ganz klar an die grün-Weißen, bei denen in dieser Phase die Abwehrspieler Laurenz Hübner und Michael Huemer-Fistlberger die zahlreichen Fans mit einigen weiterlesen

Zittersieg hält TuS im Finalrennen

Im ersten Satz gegen Enns sah es nach einem klaren Erfolg für den TuS aus, 5:0 und 9:5 Vorsprung konnten nicht genutzt werden, mit 9:11 dann ein vermeidbarer Satzverlust. Zu Beginn des zweiten Satzes dann einige ganz kuriose Übertrittsentscheidungen des überforderten Schiedsrichters, der damit Florian Winterleitner komplett aus dem Tritt brachte. „Damit hatten auch schon andere Serviceschläger zu kämpfen, junge Spieler lassen sich durch solche Entscheidungen eben leicht zerstören“, so der TuS Coach, der das Service an Klemens Kronsteiner delegierte. Der konnte aber ein 2:11 Debakel auch nicht verhindern. Im dritten Satz schienen sich die Grün-Weißen zu erholen, wieder kamen die toll spielenden Ennser gegen Ende des Satzes auf und konnte die ersten Matchbälle erarbeiten. weiterlesen